insoinfo insoinfo
insoinfo
  |  Impressum  |  Kontakt  |  Fehlerinfo  |  zurück  |  
Home
Aktuelles/Beiträge
Angebote
Insolvenz- & Sanierungsrecht
Insolvenzrecht A-Z
Insolvenzplan als Chance
Immobilien
Formulare & Ausfüllhilfe
Standorte
Links
Webakte

Aktuelles
01.09.2020 Gesellschafterverrechnungskonten bei der GmbH: Verdeckte Gewinnnauschüttung?
Information

Kommt ein Steuerprüfer oder ein Insolvenzverwalter sind die Konten der Gesellschafter ein bevorzugtes Thema für eine kritische Kontrolle.

  1. Verrechnungskonten finden sich in der Bilanz.
  2. Durch Zahlungen des Gesellschafters für die GmbH können Verbindlichkeiten der Gesellschaft gegenüber dem Gesellschafter entstehen.
  3. Wenn die Gesellschaft für den Gesellschafter Zahlungen an Dritte vornimmt oder dem Gesellschafter Geld leiht, hat die Gesellschaft eine Forderung gegenüber dem Gesellschafter. 
  4. Verdeckte Gewinnausschüttungen können entstehen, wenn  die Forderungen die Verbindlichkeiten übersteigen. 
  5. Besondere Prüfungen erfolgen bei Konten mit einem Saldo von über 50 TE und einer Laufzeit von über 3 Jahren 
  6. Verdeckt nennt die Rechtsprechung eine Gewinnausschüttung, wenn die Gesellschaft einem Gesellschafter ein Darlehn gewährt, das sie in dieser Art und Weise einem Dritten nicht gewähren würden.  Man muss prüfen: 
    -Soll der Gesellschafter das Darlehn tatsächlich zurückzahlen? (Erscheinungsbild) 
    -Wie sind die Vertragsbedingungen (Laufzeit, Verzinsung, Rahmen, Tilgung, Sicherheiten)?
    -Kann der Gesellschafter das Darlehn zurückzahlen (Zur Werthaltigkeit der Forderung: Zahlungsfähigkeit, Einkommen, Vermögen, Verpflichtungen)
  7. Verdeckte Gewinnausschüttungen müssen versteuert werden (Kapitalertragsteuer) in Höhe von 27,5 %.
insoinfo
Verfasser: Hermann Kulzer MBA Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
 
zurück
 

 © Copyright Rechtsanwalt Hermann Kulzer Glashütter Straße 101a, 01277 Dresden, Telefon: 0351 - 8 11 02 11